Die Herausforderung: Als Single im Dienst in Zentralasien

Die Herausforderung: Als Single im Dienst in Zentralasien

Die Herausforderung: Als Single im Dienst in Zentralasien

In einem Treffen mit Frauen, die alle als Single in Zentralasien dienen, kamen interessante kulturelle Herausforderungen hervor, mit denen es sich auseinander zu setzen gilt. Zu bemerken ist, dass es je nach Land auch unterschiedliche kulturelle Verständnisse in bestimmten Bereichen gibt. So sind auch diese gesammelten Aussagen bestimmten Ländern zuzuordnen und nicht zu verallgemeinern.

Unverheiratet?
Frau sein in Zentralasien bedeutet, dass man meist bis zur Mitte seiner 20er Jahre heiraten wird. Nicht verheiratet zu sein ist etwas sehr unverständliches. Nach ihrem Weltbild ist es fast widernatürlich. Die Einheimischen haben oft Schwierigkeiten eine unverheiratete Frau in ihr Denkschema einzuordnen. Es ist einfach unnormal. In Extremfällen kann es soweit gehen, dass der Single als Prostituierte angesehen wird.

Die meisten Frauen identifizieren sich über ihren Ehemann und ihre Kinder. Manchmal erscheint es als Herausforderung, wenn die erstgestellte Frage zumeist ist: „Wie ist deine Ehe und wie viele Kinder hast du?“ Dennoch, so bemerkten wir, entpuppt sich dies auch als eine Chance in der man von seinem Vertrauen zu Gott Zeugnis geben und ins Gespräch kommen kann

Als Frau in der Berufswelt
In A. sind Männer und Frauen in der Gesellschaft klar getrennt. Im Allgemeinen sind Männer berufstätig und Frauen zu Hause. Wenn eine Singlefrau ins Land kommt, dann ist sie wegen eines Jobs, Projekts oder ähnlichem dort. Durch ihre Arbeit wird sie im Normalfall mehr in der Männerwelt leben, als in der Frauenwelt. Das kann eine große Herausforderung sein, weil Frauen nicht immer von Männern ernstgenommen werden, geschweige denn Anweisung von ihnen annehmen. Man wird als Singlefrau zum ‚Third Gender‘ (Drittes Geschlecht). Man hat mehr Freiheiten als die einheimischen Frauen. Man arbeitet in der Männerwelt und ist aber doch kein Mann.

Wer suche der findet – Wohnungssuche
Was in einigen dieser Länder auch schon zu einer Herausforderung werden kann, ist als single- Frau eine Wohnung zu bekommen. In manchen Gegenden gibt es kein kulturelles Verständnis für diese Begebenheit. Die jungen Frauen wohnen bei ihren Eltern bis sie heiraten und ziehen dann mit ihrem Mann zusammen. Eine unserer Helferinnen konnte das Problem lösen, indem sie mit einer ebenso alleinstehenden jungen Frau eine Wohnung im Untergeschoss eines Ehepaares mietete, das sie kannte.

Einkaufen
Auch kann je nach Region, das Einkaufen anders ablaufen, als in unserer westlichen Welt. Nicht immer, auch aus Sicherheitsgründen, ist es einer Frau erlaubt alleine auf den Markt, oder gar auf die Straße zu gehen. Auch hier muss dann mit jemandem ein Zeitpunkt gefunden werden um los zu ziehen, selbst wenn es nur eine Kleinigkeit ist. Dabei ist zu bedenken, dass dies dann nicht nur den Weg zum Mark betrifft, sondern den gesamten Lebensstil vor Ort bestimmt.

Der Haushalt muss getan werden
Am Ende noch einen kurzen Einblick in ein paar weitere Aufgaben der Frauen in Zentralasien Neben ihrer Rolle als Ehefrau sind sie auch Mutter und dabei ebenso der Haushaltsmanager. Haushaltsmanager zu sein beinhaltet hierbei doch etwas mehr. Die Frau ist es zumeist, die die gesamten Finanzen, dabei Einkünfte, Ausgaben, als auch die Einkäufe und die Ordnung in und ums Haus regelt. Es gehört sich jedoch, dass bei irgendeinem Lob in Bezug darauf, der Mann die Ehre dafür erhält. Geschieht andererseits Kritik, so ist allein die Frau dafür verantwortlich zu machen.

Und sonst…
Ein weiteres und interessantes Thema zum Nachdenken, zu welchem uns leider die Austauschzeit nicht mehr reichte, wäre: Wie leben wir unser Frausein in den Ländern Zentralasiens in welchen wir helfen? In manchen Gegenden dürfen Frauen nur mit Burka, oder anders verschleiert auf die Straße. Doch wo findet eine Frau wie wir dann den Raum ganz Frau zu sein? Denn oft ist es nicht möglich, sich z.B. mal für ein Fest schick zu machen- so wie man es hier in unserem Land kennt.

Online spenden mit PayPal

People International e.V.
Postfach 2102
58560 Kierspe

Telefon: +49(0)235 96 176